Ohne viel Worte

Viele Papageien in Menschenhand und somit in Gefangenschaft können ein "schönes" Leben führen, "schön" nach unserem menschlichem Ermessen. Solange wir ihnen das bieten können, was sie zum "Glücklichsein" brauchen. 
Aber können wir das ihr Leben lang? Nein, das schafft kaum einer, so sehr man sich auch drum bemüht. 

Wir Menschen sind nicht dazu geboren worden, 24 Stunden am Tag unseren "Lieblingen" das zu geben, was sie sich in Freiheit suchen können: einen lebenslangen Partner, einen lebenslangen Schwarm (Familie), die richtige und gute Ernährung, den benötigten Freiflugraum, Zuwendung und Geborgenheit usw. Ist unsere Begeisterung für und Liebe zu diesen Geschöpfen, aus welchen Gründen auch immer (auch durch Tod, Krankheit, private oder berufliche Veränderung), jäh beendet, beginnt meist ein langer Leidensweg, der nicht immer für uns nach aussen sichtbar und somit nachweisbar ist. 

Mit einigen Bildern, die ich selbst gemacht habe bei meinen Besuchen bei einigen "Auffangstationen für Papageien" und ich teilweise deren Lebens- und Leidensgeschichten erfuhr, möchte ich versuchen, das unbeschreibbare Leiden auch für Sie "sichtbar"  zu machen.

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und betrachten Sie diese Bilder in Ruhe und ... schauen Sie dabei auch mal den Papageien in ihre Augen!

Brigitte Manges - Januar 2002


 

 
Geht's noch?

Na ja, das waren ja auch (relativ) harmlose Bildchen ...


 
Ok, können Sie viel ertragen? Nun, dann schauen Sie halt solange, wie sie es "visuell" ertragen können
... und dann können Sie sich vielleicht vorstellen, wie gross das Leid so mancher Papageien "sichtbar" ist !!!

bereits verstorben

bereits verstorben

bereits verstorben

 

Die folgenden Bilder habe ich mir von folgenden Seiten "entliehen":

Die radikale Kakaduseite

© Dr. Heinrich Horstmann

 

 

Danke, Herr Dr. Horstmann :-))

Jerry's Kakaduseite

Dort finden Sie auch die Geschichte von Joey (in englischer Sprache) und weitere Bilder unter Torture


bereits verstorben
© Skydiver / Tammy 

 

Ich habe seine Seiten teilweise ins deutsche übersetzt, wer möchte, kann da auch einen Blick reinwerfen: Kakadus

 

 

Jerry, also my thanks to you!

Die folgenden Bilder wurden mir zur Verfügung gestellt:
 

©  Tammy
Thank you, Tammy, for your prompt assistance. 

Also thanks to Marc Johnson
Forster Parrots Ltd.


bereits verstorben

 

Hein, auch Dir herzlichen Dank!


 

Ein Leid, welches vielen von ihnen auf dem Weg von der Freiheit in die Gefangenschaft erspart blieb ... 

... aber bei vielen anderen, in Menschens Obhut, so richtig qualvoll und langsam los- bzw. weitergeht. 
Das Ende dieser Qualen ist jedoch bei fast allen: die Erlösung durch den Tod!! 


Diese Bilder sollen eigentlich nur zeigen, wie Ihr geliebter (und auch vielleicht ungeliebter) Papagei enden kann. Aber ... haben sie das verdient??? Nein, denn sie haben sich ihr Schicksal nicht rausgesucht, wir Menschen haben es ihnen vorbestimmt! Wir haben ihnen die Freiheit genommen und sind, verdammt noch mal, wenigstens dazu verpflichtet, ihr Leiden so gering wie möglich zu halten!! Das sind wir ihnen einfach schuldig!!! 

Brigitte Manges 

  Zur Homepage:
Brigitte Manges  für die 
Arbeitsgemeinschaft Papageien-Netzwerk 
  © Januar 2002

Infos, Kritik und/oder Anregungen an Brigitte Manges