Die Entwicklung der beiden Graupapageienbabies
Leon und Ashia

Hallo! Hier sind wir beiden!

Links bin ich, der Leon, rechts meine Schwester Ashia.
Wir wollen Euch mal ein bißchen unsere Kinderstube zeigen.
Schaut einfach mal, was die Cora für putzige Bilder von uns gemacht hat.

Portrait

Am 05.11.99 haben wir die ersten Bettelgeräusche wahrgenommen. Es ist wirklich wahr, Jako (Hahn, Naturbrut, 13 Jahre) und Yoki (Henne, Handaufzucht, fast 9 Jahre) sind Eltern geworden. Da sie so aggresiv waren, konnten wir keine Nistkastenkontrolle durchführen. Wir waren 1 Woche lang der Meinung, daß nur 1 Junges geschlüpft sei. Mit Beginn der 2. Woche haben wir die Altvögel überlisten können und erfreulicherweise festgestellt, daß zwei Babys im Nest lagen. Mit ca. 2 1/2 Wochen mußten wir die Babys aus dem Nest holen, sonst wären sie verhungert. Das Betteln ist immer lauter geworden und hat kein Ende genommen.
Als wir die Beiden aus dem Nest holten waren sie beide etwas ausgekühlt und der Kropf war gänzlich leer. Nun mußten wir handeln. Das Aufzuchtfutter, Spritzen und ein Terrarienheizkabel usw. lagen schon für den Notfall bereit. Trotzdem war die Aufregung im Hause groß, denn wir hatten noch nie vorher so kleine Babys gesehen, außer auf Fotos, geschweigedenn großgezogen. Man hatte am Anfang richtig Angst, sie anzufassen, so zerbrechlich wirkten sie. Schnell stellte sich aber glücklicherweise das Gegenteil raus. Mit viel Zeit, Liebe und vor allem am Anfang mit viel Schlafentzug wurden die Kleinen von uns aufgepäppelt. In den ersten zwei Wochen (3.-4. Lebenswoche) nach der Entnahme aus dem Nest wurden die Racker alle 2 bis 2 1/2 Stunden gefüttert. Die ersten Tage mit ca. 3-5 ml pro Fütterung, damit sie sich an das Handaufzuchtfutter gewöhnen konnten und es auch richtig verdaut wurde. Danach habe ich die Menge auf ca. 8-10 ml pro Fütterung gesteigert. Auch die Namensgebung fand jetzt statt, Leon für den stolzen, majestätischen, stürmischen und oberneugierigen Schmuse-Schlingel und Ashia für die süße, sensible, liebevolle und mitteilsame graue Maus. Nach einer weiteren Woche (5. Lebenswoche) wurde nachts nur noch 1 x gefüttert und wieder 1 Woche (6. Lebenswoche) später wurden die nächtlichen Fütterungen ganz eingestellt.
Zwischen morgens 6.00 Uhr und abends 23.30 Uhr wurde jetzt insgesamt 6 x gefüttert. Leider hatte ich in der 5. Lebenswoche den Fehler gemacht und zuviel pro Mahlzeit gegeben. Ashia begann zu erbrechen und war nicht mehr so aktiv wie vorher. Ich bin dann mit den Beiden nach Gießen zum Institut für Geflügelkrankheiten gefahren und habe Abstriche vom Kropf, Blutuntersuchungen und Kotproben machen lassen. Bei der Kropfuntersuchung von Ashia wurden rote Blutkörperchen im Kropf festgestellt, was darauf hindeutete, daß bereits irgendwo ein Äderchen aufgrund der zu hohen Futtergabe geplatzt war. Ich habe die Futtermenge pro Mahlzeit auf max. 20-25 ml begrenzt und erst langsam wieder gesteigert. Ashia hat sich dann relativ schnell wieder erholt. Auch die weiteren Labor-Untersuchungen sind positiv ausgefallen. Bis zur Entwöhnung wurde noch mindestens 3-4 x täglich gefüttert. Am 60. Tag wurde mit der Entwöhnung begonnen, aber trotzdem habe ich noch 2-3 x am Tag den Brei gegeben. Das Gewicht von Leon ist auf 415 g zurückgegangen, mittlerweile beträgt es wieder 438 g, bei Ashia ging es auf 504 g hoch und jetzt wiegt sie 455 g (Jetzt 15 1/2 Wochen alt). Die zwei sind unser ganzer Stolz und werden natürlich auch bei uns bleiben. Auch hier ist mir wieder klar geworden, niemals einen Einzelvogel zu halten, sondern mindestens zwei, die Beiden verstehen sich untereinander sehr gut und in ihrem Leben haben auch wir unseren festen Platz bekommen, der aber niemals einen Vogelpartner ersetzen kann. Trotzdem sind wir mit ihnen glücklich und wir hoffen, sie mit uns auch.

Hier die Fotostory; wer interessiert ist, kann sich ja gern auch die Gewichte ansehen.

Alter: 4 Wochen

Das sind wir beiden Kahlköpfe mit ca. 4 Wochen.
Ashia ist ein prima Kopfkissen!

1.jpg (19830 Byte)

Alter: 4 Wochen

2.jpg

Alles ist doch noch sooo anstrengend.
Wir müssen doch jetzt erst einmal unseren Mittagsschlaf halten.
Alter: 5 Wochen

Nachdem wir unseren Brei gehabt haben, sind wir immer total geschafft. So ´ne Raubtierfütterung macht aber Spaß, und:
Lecker war´s!!

3.jpg

4.jpg

Und dann wird natürlich erstmal ausgiebig gekuschelt........
Ashia sitzt rechts und der Leon links.
Alter: 6 Wochen

Schau mir in die Augen, Kleiner!
Ashia links, Leon rechts.

5.jpg

Alter: 7 Wochen

6.jpg

Guckt mal, jetzt sind wir schon fast richtige Vögel!
Groß sind wir geworden, gell?
Alter: 8 Wochen

Wir sind doch richtig hübsch geworden, nicht?
Vorn Leon, hinten Ashia.

7.jpg

8.jpg

Jaja, die Cora wieder mit dem blöden Fotoapparat!
Langsam nervt das!
Alter: 9 Wochen

Was ist jetzt denn schon wieder los?
Nicht mal in Ruhe Obst essen kann man hier, dauernd hampelt hier einer ´rum!

9.jpg

Alter: 11 1/2 Wochen

10.jpg

Nachdem wir ja nun ordentlich ´rumturnen können, haben wir einen neuen Freund gefunden....
Aber komisch: "Der sagt ja gar nichts...."

Autor
© Corinna (Cora) Wilfert mit Ergänzungen von Thorsten Bönte
für die Arbeitsgemeinschaft Papageien-Netzwerk 02/2000


Arbeitsgemeinschaft Papageien-Netzwerk
www.papageien.org

Infos, Anregungen, Kritik
info@papageien.org