Poicephalus senegalus -
Der Mohrenkopfpapagei

Systematik:


- Genus: Poicephalus
- Art  : Poicephalus senegalus
         (Linné 1766)
- Nominatform: P.s. senegalus
- Unterarten : P.s. versteri
               P.s. mesotypus

Namen :


  Mohrenkopfpapagei
  Senegal Parrot,
         Yellow-bellied Parrot

Verbreitung:

Vom Senegal, S.-Mali, N-Giunea nach Osten bis Dahomey. P.s. versteri in Zentral Elfenbeinküste, Zentral Ghana bis zum Südosten Nigerias. P.s. mesotypus in Zemtral Nigeria.

Beschreibung:

  • Grösse: etwa 23 cm
  • Gefieder: Generelle Färbung grün, Gesamter Kopf dunkelgrau bis braun. Obere Brust hellgrün, Bauch, Abdomen und Schenkel gelb.
    Nach einer Studie von Rex Sheasby und Jean Pattison (African Parrot Society) können Männchen und Weibchen an den Unterschwanzdecken identifiziert werden. Sind grüne Federn dabei, ist es ein Weibchen. Männchen zeigen reines Gelb.
  • Schnabel: schwarz
  • Fuesse: braun
  • Iris: gelblich
  • Unterschiede: Bei P.s. mesotypus ist das Grün der Brust ausgedehnter, und die gelben Federpartien orangefarben. P.s. versteri ähnelt der Nominatform sehr, allerdings ist generelle Färbung dunkler.

Foto: © Kai Andersen, DK

Habitat:

Unterschiedliche Umgebungen, von offenen Wäldern und Savannen bis hin zu kultivertem Farmland. Bevorzugt werden Buschsavannen mit Adsonia und Parkia Bäumen.

Ernährung:

Nüsse, Samen, Knospen und Beeren aus den Baumwipfeln. Gelegentlich werden auch kultivierte Felder heimgesucht.

Brutverhalten:

Über das Brutverhalten der wilden Mohrenkopfpapageien ist wenig bekannt. Die Brutzeit ist abhängig von der geografischen Lage im Verbreitungsgebiet (Regen- Trockenzeiten). Es werden bis zu vier Eier gelegt.

Anmerkungen:

Der Mohrenkopf ist der bekannteste Langflügelpapagei. Er wird sehr häufig in Gefangenschaft gehalten und nachgezüchtet. Obwohl es sich um einen kleinen Papagei handelt, sollte er die gleiche Behandlung erfahren, wie die grösseren, z.B. Graupapageien. Es ist der "kleinste Grosspapagei".
Übersicht Poicecphalus
zur APN
Übersicht Poicephalus:
zur APN:
Page by HJP für Arbeitsgemeinschaft Papageien-Netzwerk; 01/00