Ara couloni -
Der Blaukopfara

Beschreibung:

Grösse: ca. 40 cm
Gefieder: Überwiegend grün. Kopf blau, nach hinten in türkis und grün verlaufend. Im Gegensatz zu vielen Ara-Arten Gesicht nur am Augenring und Zügel unbefiedert, diese Stellen erscheinen grau. Brust und Bauch dunkler grün bis oliv. Flügelrand erscheint blau durch die Färbung der äusseren Arm- und Handschwingen. Schwanzfedern ähnlich wie bei Goldnackenara (A. auricollis) von rostbraun bis blau zur Spitze verlaufend. Schwanzunterseite gelblichgrün.
Schnabel: schwarz mit heller Spitze.
Füsse: fleischfarben
Iris: gelblich

Habitat:

Entsprechend der weit auseinanderliegenden Verbreitungsgebiete in Höhenlagen zwischen 150 und 1300m entlang von Flussläufen, Waldrändern, Rodungen, ja sogar bis in siedlungsnahe Gebiete und Stadtränder.

Ernährung:

Obwohl dieser Ara in der Nähe menschlicher Siedlungen häufig ist, gibt es keine Angaben darüber.

Brut:

Nicht beobachtet.

Der Name:

Während der deutsche Name dieses Vogels offensichtlich ist, wenn man sich den Vogel betrachtet, ist dies bei dem wissenschaftlichen Namen nicht unbedingt so. Es handelt sich hierbei um einen sog. Widmungsnamen, der keinerlei Beschreibungsmerkmale enthält, sondern den Namen eines bekannten Wissenschaftlers, Louis Coulon (1804-1894). Coulon als Begründer des Naturhistorischen Museums von Neuchatel stand in engen Kontakten mit den bekannten Ornithologen Tschudi und Sclater, von denen der letztere diese Araspecies nach Coulon benannte.1)2)
 
 

Foto © Jiri Schauer
vorige Seite
nächste Seite
Page by HJP für Arbeitsgemeinschaft Papageien-Netzwerk; 10/2000