Aratinga solstitialis jandaya -
Der Jendayasittich
vorgestellt von Marion Wiegel

Systematik:


- Genus: Aratinga
- Art  : Aratinga solstitialis
- Unterart : A.s. jandaya (Gmelin 1788)
Anmerkung: Die gesamte Einstufung der Papageien, die zu den Keilschwanzsittichen gehören befindet sich zur Zeit im Umbruch. Daher findet man den hier beschriebenen Jendayasittich in anderen Systematiken auch als eigene Art aufgestellt: Aratinga jandaya

Namen :


  Jendayasittich
  Jendaya Conure,
      Yellow-headed Conure

Beschreibung:

Länge: 30 cm
Kopf-, Nacken- und Brustgefieder sind leuchtend gelb, manchmal auch gelb-orange. Der Bauch ist rot, die Flügel und Oberseite sind grün, Unterrücken orangerot. Die Schwungfedern und Schwanzspitze sind dunkelblau, Schwanzfedern ansonsten olivgrün, Unterseite schwärzlich. Der kräftige Schnabel ist schwarz. Die Augenringe sind meistens hellgrau, manchmal auch schwarz. Füße und Beine sind grau. Durch den starken Schnabel und den ausgeprägten Schädel gleichen die Jendaya-Sittiche eher kleinen Papageien als Sittichen. Bei Jungvögeln ist das Gefieder blasser und sie haben manchmal am Kopf grüne Federn.
Lebenserwartung: Bis zu 30 Jahre
CITES: Anhang II
Geschlechtsreife: ab ca. 1 Jahr
Gelege: Meist 4 Eier, Eiablage jeweils im Abstand von 2 Tagen
Brutdauer: 26 Tage, Nestlingszeit 8 Wochen

 
 

Herkunft/Lebensweise:

Nordöstliches Brasilien
Leben dort paarweise oder in kleinen Schwärmen. Lebensraum in Waldlichtungen, Kokospalmbeständen, Primärwäldern und am Rande von Rodungsflächen. Ernährung: Samen, Nüsse, Früchte und deren Kerne, gekeimte Pflanzen, Beeren und Blüten. Jendayasittiche sind mit den Sonnensittichen (Aratinga s. solstitialis) und den Goldscheitelsittichen (Aratinga s. auricapilla) sehr nahe verwandt und sind diesen im Verhalten, Stimme, Körperbau und Gefiederfärbung sehr ähnlich.
N.B.: In anderen Systematiken werden diese u.U. als eigenständige Arten geführt.
zur APN
nächste Seite:
Page by HJP für Arbeitsgemeinschaft Papageien-Netzwerk; 03/00