>
Papagei des Monats Januar 2001
Die Blaustirnamazone
Systematik

Familie:   Aratingidae
U-Familie: Amazoninae
Gattung:   Amazona
Art:       A. aestiva
Unterarten: 
     A.a. aestiva
     A.a. xanthopteryx


Anmerkung:
Die Aufstellung der Familie Aratingidae basiert auf Wolters (1984). Demnach enthält Aratingidae alle neotropischen Papageien. In anderen Systematiken werden die Amazonenpapageien den Psittacidae/Psittacinae zugeordnet.

Die Aufteilung der A. aestiva in die beiden genannten Unterarten sollte unserer Meinung nach neu untersucht werden: Zum einen lassen sich Rotbug- (Nominatform) und Gelbbug-Blaustirnamazonen nicht klar voneinander trennen, zum anderen konnte nachgewiesen werden, dass sich eine Anfangs fast rein gelbschulterige während 20 Jahren in eine überwiegend rotschulterige Amazone umfärbte. Englische Züchter haben dagegen sogar schon eine Einteilung in eine dritte Unterart, genannt "Bolivian Blue-fronted A." gefordert. Die Übergänge zwischen den Unterarten sind aber so fliessend, dass eine klare Abgrenzung nicht möglich ist.
Bezeichnungen:
wissenschaftlich:
Amazona aestiva (Linné 1758)

- aestiva, aus dem lat. bedeutet soviel wie "Die Schöne"
Sprachen:
Blaustirn-Amazone
Blue-fronted Amazon
Blauwvoorhoofdamazone
Amazone à front bleu

Beschreibung
Grösse: 35 - 40 cm
Gefieder hauptsächlich strahlend grün bis olivgrün. Die meisten Federn sind schwarz gesäumt. Vorderkopf, Stirn hellblau bis kräftig blau. Kopf und Gesicht sonst gelb, oftmals aber bläulich verwaschen, in grün übergehend. Schultern rein rot, (in A.a. xanthoptryx mit mehr oder weniger Gelb vermischt). Flügel: Flügeldecken grün, mit schwarzen Säumen, Handschwingen dunkelgrün bis fast schwarz mit bläulichem Schimmer an der Aussenfahne. Rote Markierung auf den sekundären Handschwingen. Das rote Band im Schwanz und die roten Flügelmarkierungen formen einen Halbkreis, wenn sich der Vogel "präsentiert". Die Individuen variieren sehr stark in der Farbgebung, besonders am Kopf.
Schnabel schwarz
Füsse grau
Iris rot-orange
normal und aggressiv

Unterschiedliche Kopffärbung:
Unterschiede Flügelbug:
Verbreitung/Lebensraum

rot:  A.a. aestiva: Ost-Brasilien
gelb:  A.a. xanthopteryx: Nördliches und östliches Bolivien, sowie Paraguay bis Nord-Argentinien.
Die Verbreitungsgebiete der beiden Unterarten überschneiden sich in einem sehr grossen Masse.

Dichte Tropenwälder bis hin zur offenen Savanne.

Aus der Gefangenschaft entkommene Vögel konnten z.T. auch klimatisch und biologisch fremden Umgebungen in USA und Europa stabile Populationen bilden.
Detlev Franz: Papageien vor der Haustür
Ernährung/Lebensweise/Brut
In freier Wildbahn ernähren sich diese Amazonen von Früchten (speziell best. Palmenarten), sowie Beeren, Nüssen, Samen und anderen Pflanzenteilen. Auch sie suchen die grossen Lehmlecken auf, um ihren Mineralienbedarf zu decken.
Die Brutsaison reicht von Oktober bis März. Brutberichte aus der Gefangenschaft besagen, dass normalerweise 4 Eier etwa 28 bis 30 Tage bebrütet werden. Die Eiablage erfolgt jeden 2. Tag, Das Gewicht der Eier liegt zwischen 23 und 26g. Die Jungen verlassen die Bruthöhle etwa nach 50 bis 60 Tagen.
Ausserhalb der Brutzeit schliessen sie sich in grösseren Gruppen und Schwärmen zusammen. Zu diesen Gruppen gehören häufig auch andere Amazonenarten. Wie viele andere Papageien auch, haben die Blaustirnamazonen eine festen Tagesrythmus. Nach dem morgendlichen Aufwachen und Putzen wird zur Tränke geflogen. Danach sucht der Schwarm die Futterplatze auf, an denen der Tag verbracht wird. Futter- und Schlafplätze liegen nicht selten viele Kilometer auseinander. In kleineren Gruppen wird nun das Nahrungsangebot erkundet, nur unterbrochen durch eine mittägliche Ruhephase. Ehe sich die Amazonen wieder an ihren Ruheplätzen für die Nacht versammeln, wird noch einmal Wasser aufgenommen.
Paare bleiben immer dicht beieinander, und viele Bewegungen z.B. beim Putzen des Gefieders werden simultan ausgeführt.
Anmerkungen
Detaillierte Berichte über die Zucht und den Zuchtverlauf würden hier den Rahmen sprengen. Dazu möchten wir auf die Fachliteratur verweisen.
Literaturnachweise zur Blaustirnamazone finden Sie in unserer Literaturdatenbank
Quellennachweis
Hoppe, D.: Amazonen, Arten u. Rassen, ihre Haltung und Zucht, Stuttgart, Ulmer 1981; ISBN 3-8001-7066-3
Hoppe, D.: The world of Amazon Parrots, (erweiterte Übersetzung des o.a. Titels) TFH Publ. 1992; ISBN 0-86622-928-0
Forshaw, J.M.: Parrots of the world; David&Charles 1981; ISBN 0-7153-7698-5
Mulawka, E.: Blue-fronted Amazon Parrots, TFH-Publ. 1983; ISBN 0-87666-834-1
  Zur Homepage:
Fotos: © H.-J. Pfeffer u. Thorsten Bönte
Zusammenstellung: H.-J. Pfeffer
Arbeitsgemeinschaft Papageien-Netzwerk
  © 01/2001