Das Jahr 2000 für die APN
- Rückblick und Ausblick -

Der Dezember ist immer der Monat, in dem man noch einmal das vergangene Jahr betrachtet, um sich vielleicht klar zu werden, was man tatsächlich vollbracht hat.

Rückblick:

2000 war für die Macher der APN ein sehr arbeitsreiches Jahr, das, wie wir hoffen, auch ein erfolgreiches war.
Technisches:
Auf der technischen Seite, die so eine Internetpräsenz mit sich bringt, hat es eine grosse Veränderung gegeben. Bedingt durch häufige Ausfälle bei unserem Provider am Anfang des Jahres, sahen wir uns gezwungen, einen eigenen kompletten Rechner anzumieten, der nun die APN beherbergt. Einzig der "Point of Presence" - also die Anbindung an das Internet - liegt noch in fremden Händen. Besonders hervorzuheben ist, dass dadurch auch die Ladegeschwindigkeiten der Seiten gesteigert werden konnte. Die Einrichtung des neuen Servers und der Datentransfer vom alten Server wurden von Stefan und Thoki in nur knapp 10 Tagen abgewickelt, eine gute Leistung.
Ein bischen Zahlenspielerei gehört auch zur technischen Seite: Gegenüber dem Vorjahr sind die Besucherzahlen weiter gestiegen und liegen nun bei etwa fast 20.000 pro Monat, wobei die Startseite sogar nur ein Drittel der Menge ausmacht, das meiste sind Direktzugriffe auf bestimmte Seiten, doch dazu später mehr. Noch nebenbei: die monatliche Datenmenge, die unser Server in das Netz liefert, beläuft sich auf fast 6 Gigabyte.

Inhaltliches:
Da ist zunächst unsere Literaturdatenbank zu nennen. Gestartet Ende letzten Jahres sind dort mittlerweile über 1380 Titelnachweise deutscher und internationaler Publikationen enthalten. Diese Datenbank findet sich als direkter Link bei vielen Metasites im Bereich der Biologie wieder, und ist der am meisten benutzte Service der APN. Dieses zuächst weltweit einzigartige Projekt hat inzwischen auch Nachahmer gefunden. Vielen Dank an Markus Kaufmann für seine unermüdliche Jagd auf Papageienliteratur.

Über den Email-Dienst "Parrot Data News" gelang es uns, Kontakte zum Tambopata Research Center zu knüpfen, von wo aus wir nun direkt regelmässige Berichte über die Fortschritte der Forschung im Bereich des Artenschutzes und der Arterhaltung der grossen Aras erhalten. Vielen Dank an Donald Brightsmith, Ph.D. vom Duke University Center for Tropical Conservation.

Zwei weitere Highlights des Jahres waren die Treffen der Freunde der APN, einmal sozusagen offiziell im Vogelpark Walsrode, und einmal das Grillfest bei Rosl und Marco. Gelegenheiten, bei denen man die Leute, die man sonst nur per Forum, Chat, oder sonst wie "virtuell" kennengelernt hat, sozusagen "in real life" treffen konnte. Mittlerweile scheint es unter den Freunden der APN sogar regionale Treffen zu geben.

Zu den ständigen Angeboten der APN gehört natürlich auch das Diskussionsforum, das mit jetzt ca. 670 Benutzern ein Hauptangebot ist. Mittlerweile sind so viele Beiträge zu so vielen Themen verfasst worden, dass es für die meisten Fragen in Bezug auf Papageienhaltung etc. Antworten liefern kann, und die Teilnehmer sind immer bestrebt, auch "Anfängern" weiterzuhelfen. Dadurch ergab sich eine grosse Entlastung der Email-Adresse info@papageien.org, wo früher viele Fragen gestellt wurden, bei denen wir drei erst andere Experten hinzuziehen mussten. Natürlich prallen in solch einem Forum auch persönliche Meinungen aufeinander, und es hat einige "lautstarke" Diskussionen gegeben, die dazu geführt haben, dass sich einige Teilnehmer zurückgezogen haben, was wir sehr bedauern.

Ein neues interaktives "Experiment" wurde Anfang 2000 ins Leben gerufen, der "Stammtisch", ein online chat, in dem es nicht so sehr ernsthaft zugeht. Aber wie bei einem Stammtisch üblich, ist er eine feste Einrichtung geworden, bei der sich die Freunde der APN regelmässig in der lockeren Atmosphäre des virtuellen Raumes treffen.

Am Ende diesen Jahres läuft die Kakaduaktion aus, die gegen die Abschlachterei der Vögel und die Vergiftung der Umwelt durch genehmigte, unkontrollierte Aktionen der australischen Farmer protestiert. Das internationale Echo war riesengross, und wir hoffen, auf diese Weise etwas zum Wohl der Papageien beitragen zu können.

Neben vielen Beiträgen zu Themen unterschiedlichster Art gehört der "Papagei des Monats" (intern unsere Playmate genannt) zu einer festen Rubrik, an der sich einige unserer Fans auch gern beteiligt haben. Nebenstehend sind noch einmal alle 12 abgebildet. Sie finden Sie in unserer Rubrik Artenbeschreibungen wieder.



Rückschläge:
Auch die gab es. Erst vor kurzem hatte der Nameserver unserer Internetanbindung einige Probleme und wir waren ein paar Tage so gut wie nicht erreichbar.

Interaktive Seiten haben natürlich auch ihre Schwächen, uns ist die "Sabotage" des Gästebuches mit unflätigen Einträgen noch gut in Erinnerung. Deshalb müssen wir nun leider von Zeit zu Zeit die "Absenderadressen" überprüfen, um geeignete Schritte unternehmen zu können.

Den Bericht über den Hausbesuch eines Tierarztes mussten wir wieder aus dem Angebot nehmen, weil die Namensnennung des Doktors gegen die ärztlichen "Werbevorschriften" verstiess. Leider hat der betreffende Tierarzt unsere Anfrage, ob wir den Artikel dann ohne Nennung seines Namens veröffentlichen dürfen, nie beantwortet.

Alles in allem wäre die geleistete Arbeit nicht möglich gewesen, hätte es nicht die tatkräftige Unterstützung zahlreicher Freunde der APN gegeben. An dieser Stelle sei allen ausdrücklich noch einmal herzlich gedankt.




Ausblick 2001:

Was uns tatsächlich erwartet, kann niemand vorhersagen, aber einige Dinge haben sich im Laufe des letzten Jahres herauskristallisiert.

An interner Arbeit muss viel geleistet werden. Mittlerweile ist das Angebot an Beiträgen so gewachsen, dass eine Überarbeitung dringend angesagt ist. Das unterschiedliche Layout der angebotenen Rubriken zeigt in etwa, wo es langgehen wird. Eventuell wird auch das "look and feel" der APN gleich mit umgebaut. Sollte also ein "Bookmark" plötzlich ins Nirwana verschwinden, also statt der gesuchten Seite unser "oops-kakadu" erscheinen, bitten wir schon jetzt um Nachsicht und darum, die gewünschte Seite über unser Menusystem zu suchen.

Die Rubrik "Papageien im Internet" muss überarbeitet werden, und wird sich im Laufe des kommenden Jahres wahrscheinlich in neuer Form präsentieren. Begleitend dazu müssen auch alle Seiten, die externe Links enthalten, geprüft und die externen Links möglicherweise aktualisiert werden.

Die APN hostet auf ihrem Rechner auch die Seiten des "Fonds für bedrohte Papageien" und die deutschsprachigen Seiten des "World Parrot Trust". Auch bei diesen Seiten wird es Überarbeitungen geben.

Aufgrund der steigenden Besucherzahlen aus dem Ausland (alle Erdteile sind schon vertreten) werden mehr und mehr zweisprachige Seiten erscheinen müssen, evtl denken wir sogar über eine "international section" nach, für deren Realisation allerdings tatkräftige, sprachgewandte Hilfe gesucht werden muss.

Natürlich kann auch auf das Treffen 2001 im Vogelpark Walsrode nicht verzichtet werden, den Termin geben wir rechtzeitig bekannt.


Allen unseren Freunden und Besuchern wünschen wir ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2001.

Stefan, Thoki und HJP


Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember
  Zur Homepage:
Zusammenstellung
H.-J. Pfeffer
Arbeitsgemeinschaft Papageien-Netzwerk
  © Oktober 2000